Die 29-Jährige darf sich in Thailand operieren lassen, wenn sie will, wie die Veranstalter des Transgender-Kabaretts Tiffany's mitteilte. Zusätzlich gab es 400'000 Baht Preisgeld (gut 10 000 Franken).

Maristela setzte sich bei dem Wettbewerb mit Talentschau und Bikiniauftritt gegen 26 Teilnehmerinnen aus 17 Ländern durch. Zugelassen sind Leute, die sich mit dem Geschlecht ihrer Geburt nicht identifizieren. Die nächsten Plätze belegten Valesca Dominik Ferraz aus Brasilien und Sopida Siriwattananukoon aus Thailand.

Miss International Queen ist der grösste Schönheitswettbewerb für Transgender-Frauen und steht Teilnehmerinnen aus der ganzen Welt offen.