Heimsieg

Toni Brunners Freundin tritt aus der CVP aus

Toni Brunner im Gespräch mit seiner Freundin Esther Friedli (Archiv)

Toni Brunner im Gespräch mit seiner Freundin Esther Friedli (Archiv)

SVP-Präsident Toni Brunner (35) hat zu Hause offenbar die Zügel in der Hand: Seine Freundin Esther Friedli (32) ist nach 15 Jahren aus der CVP ausgetreten. Brunner musste sich nicht selten Sprüche wegen der Parteizugehörigkeit seiner Freundin anhören.

Brunner hat gemäss «Sonntags-Blick» auf seinem Bauernhof auf dem Bendel bei Ebnat-Kappel SG den «Heimsieg» errungen. Brunner meint dazu: «Dahinter stehen zwölf Jahre harte Arbeit.»

Friedli sass von 1996 bis 2000 in Worb BE für die JCVP im Grossen Gemeinderat. Grund für ihren Austritt aus der CVP ist laut Friedli, dass sie nicht mehr in Bern wohnt und das Politgeschehen in der Hauptstadt auch nicht mehr mitverfolgt. Im Moment ist Friedli parteilos: «Ich möchte mich in St. Gallen parteipolitisch weder engagieren noch exponieren», sagt sie dazu.

Brunners Langzeitfreundin arbeitet als Generalsekretärin des Bildungsdepartements von SVP-Regierungsrat Stefan Kölliker. Deshalb wolle sie nicht parteigebunden sein und mit allen Parteien gut zusammenarbeiten, sagt sie weiter.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1