Erste Liebe

Tinkabelle-Sängerin Tanja Bachmann hat sich in Irland verliebt

Tanja Bachmann alias TinkaBelle.

Tanja Bachmann alias TinkaBelle.

Blechflöte und irischer Dudelsack spielen eine tragende Rolle im zweiten Album der Schweizer Band Tinkabelle um Sängerin Tanja Bachmann. Doch die Liebe zu Irland reicht in die Jugendjahre der Blondine zurück. Und sie hat auch etwas mit der ersten Liebe zu tun.

Burgen, Schlösser, Ruinen und keltische Steinkreise: Das faszinierte Bachmann seit eh und je. "Deshalb haben mir meine Eltern zur Matura Familienferien in Irland geschenkt", sagt die 31-Jährige im Interview mit der "Coopzeitung". Sie habe sich sofort in dieses Land verliebt und es bald darauf zusammen mit einer Freundin bereist.

Den vierwöchigen Aufenthalt - ohne Eltern - nutzte der Jungspund aus Wettingen auch für Erkundungen in Sachen Liebe: Ihren ersten Freund lernte sie in dieser Zeit kennen. "Halb Ire, halb Australier. Er ist wegen mir von Adelaide nach Tullamore gezogen, damit wir uns näher waren."

Zwei Jahre hielt das junge Glück, dann zerbrach die Fernbeziehung. "Es kostete zu viel Energie und Geld und keiner wollte sein bisheriges Leben aufgeben", begründet Bachmann, die heute in einer festen Beziehung mit Andy lebt. Mit ihm wird die Sängerin auch den Tag nach Weihnachten verbringen: "Der Stephanstag gehört meinem Freund und mir für einen romantischen Abend."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1