Neue Rolle

Til Schweiger soll für «Tatort"-Kommissar im Gespräch sein

Die Gerüchteküche um den deutschen Schauspieler Til Schweiger brodelt: Der 47-Jährige Leinwandheld soll als neuer «Tatort"-Ermittler im Gespräch sein. Der Schauspieler selbst gibt sich bedeckt. Und auch die Sendeanstalten wollen sich nicht äussern.

"Wie es aussieht und aus Produzentenkreisen hartnäckig verlautet, kehrt Til Schweiger bald zum Fernsehen zurück - als neuer "Tatort"-Kommissar des Norddeutschen Rundfunks", schrieb die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Samstag. Til Schweiger wurde in den 90er Jahren im Fernsehen berühmt, unter anderem neben Hannelore Elsner in der Serie "Die Kommissarin". Heute ist er vor allem im Kino ("Keinohrhasen", "Kokowääh") sehr erfolgreich.

Von Schweigers Management war zunächst kein Kommentar zu bekommen. Vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) erhielt die Nachrichtenagentur dpa eine Stellungnahme von Thomas Schreiber, dem Leiter Programmbereich Fiktion & Unterhaltung: "An Spekulationen - so faszinierend oder absurd sie auch sein mögen - beteiligen wir uns nicht."

Der NDR hat zurzeit drei "Tatort"-Einsatzorte: neben Hamburg sind dies Kiel mit Axel Milberg (als Hauptkommissar Klaus Borowski) und Sibel Kekilli (als Sarah Brandt) sowie Hannover mit Maria Furtwängler (als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1