Dazu stellte er ein Foto von sich und seiner im Rollstuhl sitzenden Mutter, auf dem beide lächeln. "Ich bin froh, sie wieder lachen zu sehen", schrieb der 42-Jährige. Der Rollstuhl ist kein Grund zur Beunruhigung: In den USA ist es aus versicherungstechnischen Gründen Vorschrift, dass auch ganz gesunde Patienten bei der Entlassung mit dem Rollstuhl vor die Tür gebracht werden.

Am Wochenende hatte Johnson ein Foto zweier zerstörter Autos veröffentlicht. Neben seiner Mutter sei bei dem Unfall auch seine Cousine schwer verletzt worden, schrieb "The Rock".