Obama sei "ein zu optimistischer Typ" für die düsteren Songs der Band, glaubt der 43-Jährige. "Ich weiss nicht, ob ihm das gut täte, wenn er so viel The National hören würde", so Berninger im Interview mit dem Magazin "Focus".

Die Indie-Band hatte Obama 2008 bei seinen Wahlkampagnen unterstützt und unter anderem T-Shirts mit seinem Konterfei verkauft. In zahlreichen Medienberichten war die Rede davon gewesen, dass The National die Lieblingsband von Barack Obama sei.