Bisher habe es keine Kontakte zwischen ihm und der US-Amerikanerin gegeben, "doch würde man mir vorschlagen, mit ihr zu singen, würde ich es sofort tun", beteuerte Kaufmann im Interview mit dem italienischen Frauenmagazin "Grazia".

Der Münchner, der bereits eine Million Platten verkauft hat, denkt gern an die Abende zurück, in denen er für seine Kinder sang. "Musik ist ein Schlüssel, der alle Herzen öffnet, auch jene der Kinder", sagte der Deutsche, der Vater von drei Kindern im Alter zwischen neun und 15 Jahren ist.

Kaufmann ist zurzeit in Mailand, wo er anstellte des erkrankten Tenors Klaus Florian Vogt die Rolle des Florestan in "Fidelio" an der Scala singt.