Fernsehen

«Tatort"-Schauspieler Nemec: Ohne Humor geht es nicht

Miroslav Nemec (r) erzählt am "Tatort"-Set gern alte Witze, die sein Kollege Udo Wachtveitl (l) schon kennt. (Archivbild)

Miroslav Nemec (r) erzählt am "Tatort"-Set gern alte Witze, die sein Kollege Udo Wachtveitl (l) schon kennt. (Archivbild)

Egal wie ernst das Thema des Films ist - am Set des Münchner «Tatorts» wird auch viel gelacht. «Der Humor ist unabdingbar in diesem Beruf», sagte Fernsehkommissar Miroslav Nemec am Donnerstagabend nach einer Vorab-Vorführung der neuen Episode des Kultkrimis.

"Ich überdrehe manchmal und erzähle gerne Witze, die der Udo nicht mehr so mag. Aber andere kennen sie noch nicht."

Nemec und sein Kollege Udo Wachtveitl stehen seit 26 Jahren zusammen als Kommissare Batic und Leitmayr vor der Kamera. Ihr nächster Fall "Der Tod ist unser ganzes Leben" wird am 30. April ausgestrahlt. Es ist die Fortsetzung der Episode "Die Wahrheit", die im vergangenen Jahr für Furore sorgte, weil der Mörder nicht gefunden wurde. Der Bayerische Rundfunk betont: Auch Zuschauer, welche die Folge damals nicht gesehen haben, können diesen Film verstehen.

Ganz einfach sei der Dreh nicht gewesen, sagte Schauspieler Wachtveitl - "weil man blutverschmiert im Dreck liegen musste und all solche Sachen, weil man rennen musste". Ausserdem habe es auch immer wieder Diskussionen um den Film gegeben. Aber: "Fernsehen, dem man ansieht, dass es immer einfach war, gibt es genug."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1