Schweizer Prinzessin

Tatiana Blatnik und Prinz Nikolaos sind ein modernes Adelspaar

Foto der Prinzenhochzeit im letzten Sommer (Archiv)

Foto der Prinzenhochzeit im letzten Sommer (Archiv)

Ihr Traumprinz ist tatsächlich ein Prinz: Die Schweizerin Tatiana Blatnik (30) hat letzten Sommer Nikolaos von Griechenland (40) geheiratet. Als Adlige fühlt sie sich aber nicht wie in einem goldenen Käfig, verrät sie.

"Ich fühle mich nicht wie eine Prinzessin und auch nicht, als hätte ich einen Prinzen geheiratet", sagt Blatnik in der spanischsprachigen "Vanity Fair" laut "SI-Online". "Obwohl: Er ist mein Prinz! Ich lebe auch nicht wie eine Prinzessin, unsere Welt ist modern."

Dies habe sich auch an der Hochzeit gezeigt: Während der Zeremonie und des Festessens waren alle 380 Gäste gemischt. "Normalerweise trifft der Adel an einem solchen Tag gar nicht auf normale Menschen", erklärt Nikolaos. "Dadurch lernen sie auch keine anderen Leute kennen. Tatiana und ich wollten, dass keiner bevorzugt wird."

Anders als bei der Hochzeitsplanung ging der griechische Prinz bei der Brautwerbung jedoch sehr klassisch vor. "Nikolaos ist sehr traditionell", sagt Blatnik. "Er umwarb mich wie in früheren Zeiten." Bevor sie ein Paar wurden, schickte er ihr unentwegt Blumen, rief sie an - und für den Heiratsantrag kniete er vor ihr nieder.

Meistgesehen

Artboard 1