Es handelt sich dabei um Bernard Lee (1908-1981), der in den ersten elf James-Bond-Filmen als Geheimdienst-Chef M zu sehen war.

"Ich hab die Filme als Kind natürlich oft gesehen, weil Opa dabei war", erzählte Miller im Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Und ich hab sie geliebt, sie sind grossartig. Ich weiss auch viel darüber." Sein Wissen konnte Miller schon im ersten "Trainspotting"-Film unterbringen: "Sick Boy" philosophiert immer wieder über James Bond.

In britischen Medien galt Miller sogar selbst als möglicher Nachfolger für 007-Darsteller Pierce Brosnan, bevor Daniel Craig die Rolle bekam. "Das hab ich auch gehört, nur wusste ich davon nichts", scherzte Miller jetzt. "Ich bin aber immer noch ein Kandidat, vielen Dank. Bitte bringt das noch mal in Umlauf." "T2 Trainspotting" kommt am 16. Februar in die Deutschschweizer Kinos.