"Die Menschen erheben sich. Als ich jung war, war ich Teil einer Gegenkultur im Angesicht des Vietnamkriegs. Etwas Ähnliches erleben wir jetzt auch", sagte der 68-jährige Schriftsteller dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Boyle hat in den vergangenen Jahren stets die Demokraten unterstützt. "Wenn Godzilla wie im japanischen Horrorfilm über die Häuser vor deinem Fenster klettert, dann müssen wir darüber reden", begründete er sein Engagement gegen den US-Präsidenten. Er bete für eine vorzeitige Beendigung von Trumps Amtszeit. Andernfalls befürchtet er dramatische Folgen vor allem für die Umwelt.