Göläs Gedankengut passe zu seiner Partei, meinte Brunner im "Blick": "Ich schlage vor: Gölä, komm in die Politik!" Statt die Faust im Sack zu machen und nicht zu wählen, könne der Büezer-Rocker die Missstände anpacken.

"Wenn Gölä das will, würde ich mich gerne darum bemühen, dass er einen Platz auf einer SVP-Liste für die Nationalratswahlen bekommt", sagte Brunner weiter.