Rollentausch

Sven Epiney schlüpft in die Rolle eines Edelganoven

Sven Epiney fällt aus der Rolle (Archiv)

Sven Epiney fällt aus der Rolle (Archiv)

Der Moderator Sven Epinay wagt einen Seitensprung: Vom Fernsehen wechselt er auf die Bühne. Er wird in Zürich an der legendären «Niederdorfoper» den Gauner «Bunker-Willy» mimen. Der 37-Jährige hat keine Angst, den Ansprüchen der Rolle nicht gewachsen zu sein.

"Ich habe als Jugendlicher schon Theater gespielt", meint er in der "Schweizer Familie". Und als Erwachsener habe er in zwei Schweizer Filmen mitgewirkt.

Ausserdem sind Moderieren und Schauspielern ja durchaus verwandt. "Eine Sendung wie 'Die grössten Schweizer Hits' moderieren und Theaterspielen haben Parallelen", ist Epiney überzeugt. "Ich agiere live und vor Publikum, muss mich gut vorbereiten und den Spannungsbogen vom Anfag bis zum Ende halten."

Der Mann mit dem geschliffenen Mundwerk traut sich auch durchaus zu, glaubhaft einen Gauner zu spielen. Der "Bunker-Willy" sei ja kein rauer Schlägertyp, sondern ein Edelganove, der sich chic kleide und die anderen für sich arbeiten lasse.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1