Kollegen-Lob

Stress war «schockiert» von Eurovision Song Contest

Stress bei der Quartz-Verleihung

Stress bei der Quartz-Verleihung

Rapper Stress ging mit seiner Frau Melanie Winiger schon zu vielen Musikevents und Preisverleihungen. Das Halbfinale des Eurovision Song Contests (ESC) in Moskau verfolgte er allerdings im Fernsehen - und er war schockiert, wie er im Video-Interview auf «20min.ch» sagt.

Stress ist der festen Meinung, "die Lovebugs waren die einzigen echten Künstler da". Es gäbe Leute, die ausschliesslich Titel für den Liederwettbewerb schreiben würden. Doch dadurch sei der ESC als solcher nicht mehr repräsentativ für die Musik in den verschiedenen Ländern, lautet seine Kritik.

Was seine Liebste von der Basler Band hält, sagt der 30-Jährige zwar nicht. Doch er plaudert aus, dass die sechs Monate jüngere Melanie bei Meinungsverschiedenheiten eindeutig besser streiten könne. "Ich bin zurückhaltend, dann explodiere ich", sagt er dagegen über sich selbst.

Meistgesehen

Artboard 1