Sie kämpfe für die Gleichberechtigung in der Comedian-Branche, denn es sei nicht ganz einfach als Frau in dieser Szene. "Wir Frauen sind schon weniger direkt als die Männer, weniger vulgär," sagt Berger im Interview mit der "NZZ am Sonntag".

Auf die Frage, ob schön und lustig zu sein, kein Widerspruch sei, antwortet Berger, diese Mischung sei zurzeit gerade sehr gefragt. "Wenn eine gutaussehende Frau Comedy macht, ist das immer noch überraschender, als wenn eine auf der Bühne allein schon ihr Aussehen als Leidensgeschichte inszeniert." Doch Schönheit allein bringe den Menschen nicht weiter.