Berühmter Tierschützer
Sting verurteilt Jagd auf Delfine in Japan

Der britische Sänger Sting will sich für den Schutz von Delfinen in Japan einsetzen. Am Rande eines Konzerts in der japanischen Hauptstadt Tokio traf er sich mit dem Tierschutzaktivisten Ric O'Barry.

Merken
Drucken
Teilen
Der britische Sänger Sting setzt sich für den Schutz der Delfine ein, nachdem ihn der Film "Die Bucht" überwältigt hat (Archiv)

Der britische Sänger Sting setzt sich für den Schutz der Delfine ein, nachdem ihn der Film "Die Bucht" überwältigt hat (Archiv)

Keystone

Der ehemalige Delfin-Trainer der Fernsehserie "Flipper" wurde 2009 mit dem Film "Die Bucht" bekannt. In dem Dokumentarfilm wird gezeigt, wie Delfine in der japanischen Stadt Taiji in eine Bucht getrieben und brutal getötet werden.

"Ich war von dem Film überwältigt", sagte Sting der Nachrichtenagentur AP. "Wir sollten keine Delfine essen." Der beste Ansatz zum Schutz von Delfinen sei der Dialog, sagte der ehemalige Frontmann der Band Police. Schliesslich seien auch viele Japaner entsetzt über die blutige Jagd.