Friedman war am Vortag gleich nach seiner Ankunft in Israel zur Klagemauer gereist, um dort zu beten. "Wir wollten direkt zum heiligsten Ort der jüdischen Welt kommen", sagte Friedman nach Angaben der Botschaft.

"Ich habe für den Präsidenten gebetet und ihm Erfolg gewünscht", sagte er im Hinblick auf den Besuch von US-Präsident Donald Trump in der Region in weniger als einer Woche. "Es wird eine wundervolle Reise werden", sagte Friedman. Der 69-jährige Tyler spielt am Mittwoch in Tel Aviv, als erste Station auf der Abschiedstour "Aero-Vederci Baby!".