Die 37-Jährige, die vor drei Monaten unter rätselhaften Umständen aus der Öffentlichkeit verschwand, könne mit den Strafen und Nachzahlungen allerdings einer Strafverfolgung entgehen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.

Die Bussgelder, Steuernachzahlungen und Gebühren für Fan Bingbing und ihre Firma summieren sich nach Angaben von Xinhua auf 883 Millionen Yuan, heute umgerechnet 126 Millionen Franken. Sie ist Chinas am höchsten bezahlteste Schauspielerin und international bekannt aus Hollywood-Streifen wie "X-Man" und "Iron-Man 3".

Ihre Probleme begannen im Juni, als bekannt wurde, dass chinesische Filmproduktionsfirmen häufig Schauspielern zwei verschiedene Verträge aushändigten. Ein niedrig dotierter Vertrag wurde den Steuerbehörden präsentiert, während eine zweite Vereinbarung die wahre Höhe des Honorars enthielt. Damals wurde Fan Bingbing darin verwickelt.

Seit Juli wurde der Star, der Werbeträger für grosse internationale Luxusfirmen ist, nicht mehr gesehen. Auch meldete sich Fan Bingbing nicht mehr in sozialen Medien, wo ihr mehrere Millionen Fans folgen.