Zuhause

Steffi Buchli ziehts nach der Arbeit in die Burg

Im SRF-Studio ist es Steffi Buchli sichtlich wohl. Trotzdem: "Mein Zuhause ist meine Burg", sagt die Sportmoderatorin. (Pressebild SRF)

Im SRF-Studio ist es Steffi Buchli sichtlich wohl. Trotzdem: "Mein Zuhause ist meine Burg", sagt die Sportmoderatorin. (Pressebild SRF)

«My home is my castle» oder wie Steffi Buchli es ausdrücken würde: «Mein Zuhause ist meine Burg». Die Moderatorin und «Sportjournalistin des Jahres» verbringt ihre freie Zeit am liebsten in den eigenen vier Wänden.

Das Zuhause ist für Buchli sowas wie ein Gegenpol zum anstrengenden Arbeitsalltag: "Mein Job ist lärmig, und ich bin ständig in Kontakt mit Leuten", sagte die 38-jährige TV-Frau im Gespräch mit dem "Migros Magazin". Zuhause könne sie sich zurückziehen und ausruhen.

Allerdings hat Buchli auch eine "Burg zum Mitnehmen": ihre Sammlung an Strickmützen und Sonnenbrillen. Wenn sie anonym raus wolle, etwa mit Tochter Karlie spazieren gehen, kommen Sonnenbrille und Mütze zum Einsatz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1