Beliebte Moderatorin

Stefanie Tücking (†56): Arbeitskollegen nehmen emotional Abschied

Stefanie Tückings Kollegen nehmen auf emotionale Art und Weise Abschied von ihr.

Stefanie Tückings Kollegen nehmen auf emotionale Art und Weise Abschied von ihr.

Der plötzliche Tod von Stefanie Tücking ist für ihre Kollegen beim Sender SWR3 ein Schock. Sie nehmen auf besondere Art und Weise Abschied.

Stefanie Tücking war bei ihren Kollegen des Radiosenders SWR3 nicht nur angesehen, sondern auch beliebt und galt als starke Persönlichkeit. Das zeigt ein emotionaler Nachruf, mit dem das Team am Wochenende von der 56-Jährigen Abschied nahm: "In Erinnerung an Steffi Tücking". 

Moderatorin Stephanie Haiber sagt es den Zuschauern ganz direkt: Die Nachricht vom Tod Stefanie Tückings habe "sie alle beim SWR tief erschüttert". Und zum Schluss des Nachrufs sagt sie: "Mach's gut, Steffi."

Der SWR-Nachruf zu Stefanie Tücking

Der Nachruf zeigt die Moderatorin nicht nur im Radiostudio, sondern auch einige unvergessliche Szenen aus ihrer Zeit als Moderatorin der Musik-Chart-Show "Formel Eins" in den 80er-Jahren – Tücking war 80 Mal das Gesicht der Sendung und prägte die Kult-Show mit ihrer Lockerheit und ihrem Witz.

Ein zweites Video auf der Sender-Website, unterlegt mit Songs von David Bowie, zeigt weitere Szenen aus Stefanie Tückings Moderationsleben: Etwa wie sich Götz George in "Formel Eins" zu ihr beugt und sie küsst, wie sie mit James Brown tanzt oder wie sich Michael Douglas bei ihr bedankt für die Sendung und sie auf die Wange küsst. Zu sehen sind auch Szenen von der Powerfrau auf dem Motorrad und mit ihren geliebten Hunden. 

Tücking war am Samstagmorgen tot in ihrem Bett liegend gefunden worden. Sie hätte um 12 Uhr im Studio ihre Arbeit aufnehmen sollen. 30 Jahre lang war sie für ihren Haussender tätig gewesen.

SWR3 ohne Stefanie Tücking – das war für niemanden vorstellbar. Auch für die Hörer und Fans nicht. Der Sender hat deshalb eine Unterseite auf der Sender-Website, wo die Fans Abschied von der Verstorbenen nehmen können. Und das haben schon Tausende getan. 

Im Nachruf kommt auch SWR3-Chef Thomas Jung zu Wort: "Alle trauern – nicht nur um eine exzellente Kollegin, sondern auch um eine verdammt gute Freundin." (pz)

Rätselhafter Tod: Moderatorin mit 56 verstorben

Rätselhafter Tod: Moderatorin Stefanie Tücking mit 56 Jahren verstorben

    

Verstorbene Prominente im 2018:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1