Unter den vielen Gästen in schrillen, gewagten und glitzernden Kostümen war auch das Schauspieler-Paar Sean Penn und Charlize Theron, das Tage zuvor noch in Cannes über den roten Teppich defiliert war.

Theron ("Mad Max: Fury Road") stellte ihre in Südafrika tätige Stiftung zur Aidsprävention vor. Es sei ein Privileg und eine Auszeichnung, am Life Ball dabei zu sein. "Es gibt in den USA nichts Vergleichbares", meinte die Schauspielerin.

Der mit 100'000 Euro dotierte "Crystal of Hope"-Preis des Life Balls ging an die Initiative Sentebale, die sich in Lesotho vor allem um HIV-infizierte Kinder und Jugendliche kümmert. Die Organisation wurde vom britischen Prinz Harry und Prinz Seeiso von Lesotho gegründet.

Die Eröffnungsshow auf dem Wiener Rathausplatz bestritten unter anderem der französische Designer Jean Paul Gaultier und Conchita Wurst, die Vorjahressiegerin des Eurovision Song Contest.