Ästhetik

Starkoch Gordon Ramsay legte sich unters Messer

Fernsehkoch Gordon Ramsay (Archiv)

Fernsehkoch Gordon Ramsay (Archiv)

Der britische Fernsehkoch Gordon Ramsay (42) hat sich tiefe Einkerbungen am Kinn wegmachen lassen. «Meine Mutter sagte, das seien Lachfalten. Ich konnte damit leben, als ich 21 war, aber nicht mehr mit 42», sagte Ramsay in einem Radiointerview.

Fotos beim US-Magazin "People" zeigen den Chefkoch auf Vorher-Nachher-Fotos mit einem straffen, glatten Kinn. Die ganze Prozedur habe 650 Dollar (665 Franken) gekostet und sei nicht ganz ohne Schmerzen abgegangen: "Es hat weh getan", so Ramsay.

Der Musik- und Filmproduzent Simon Cowell (50) habe ihm ausserdem vorgeschlagen, sich auch die weiteren tiefen Falten in seinem Gesicht glätten zu lassen. Der Brite wurde in Deutschland durch seine Sendung "Gordon Ramsay: Chef ohne Gnade" bekannt.

Meistgesehen

Artboard 1