Die Visite auf Einladung des marokkanischen Königs Mohammed VI. war die erste Auslandsreise von Juan Carlos nach einer Bandscheibenoperation vor gut vier Monaten.

Der König räumte nach spanischen Medienberichten ein, dass er nach der Hüftoperation, der er sich im vorigen Jahr nach einem Sturz bei seinem umstrittenen Jagdausflug nach Botswana unterziehen musste, seine Amtsgeschäfte zu schnell wieder aufgenommen habe.

"Damals hatte ich mich zu sehr beeilt, aber jetzt werde ich nach meinem Rhythmus vorgehen", sagte der Monarch. Auf die Frage von Journalisten nach seinem Gesundheitszustand scherzte er: "Ich werde besser in Form sein als Ihr."

Auf Rat der Ärzte geht Juan Carlos noch auf Krücken, um das Risiko eines Sturzes zu verringern. "Die Krücken werde ich ablegen, sobald ich die nötige Sicherheit zurückgewonnen habe", sagte der König.