Sein Vater habe ihn geliebt, unterstützt und dazu inspiriert, "der beste Mensch zu sein, der ich sein kann", schrieb der 21-Jährige am Donnerstagmorgen. Dazu postete Jack Perry zwei Bilder. Auf einem davon ist er selbst als Kind mit seinem Vater zu sehen. Inzwischen hat sich Jack Perry als "Jungle Boy" in der US-Wrestling-Szene einen Namen gemacht.

Auch Jacks 18-jährige Schwester Sophie postete am Dienstagabend auf Instagram ein Foto, auf dem sie und ihr Vater zu sehen sind, und dankte für die Unterstützung und Liebe ihrer Familie. Luke Perry war am Montag im Alter von 52 Jahren nach einem Schlaganfall gestorben, wie sein Sprecher bestätigte. Aufgrund dessen sagte sein Sohn Jack eine Wrestling-Show am 13. März in Los Angeles ab, wie die Wrestling-Organisation "Bar Wrestling" auf Twitter mitteilte.