"Oft muss ich das Fitnessstudio früher verlassen, weil ich so viele Ideen im Kopf habe", verriet der Musiker der Nachrichtenagentur DPA. Der Sänger ("Stitches", "In My Blood") geht nach eigenen Angaben fast täglich in den Fitnessraum - oft in den Morgenstunden.

"Manchmal laufe ich auch nur 30 Minuten auf dem Laufband, um wach zu werden." Er höre dabei oft Demobänder seiner neuen Lieder. "Es ist ganz gut, abgelenkt zu sein beim Musikhören. Dann nimmt man die Songs mehr als Zuhörer wahr und weniger als Kritiker".

Mendes veröffentlicht am 25. Mai sein drittes Album, das seinen Namen trägt. Am vergangenen Freitag brachte er seine dritte Vorab-Single "Youth" auf den Markt.