Irrer auf Grundstück

Sharon Stone erreicht einstweilige Verfügung gegen Einbrecher

Sharon Stone kann aufatmen: Der Eindringling wurde verurteilt

Sharon Stone kann aufatmen: Der Eindringling wurde verurteilt

Ein Gericht in Los Angeles hat eine einstweilige Verfügung gegen einen Mann erlassen, der Anfang des Monats in dem Haus von Schauspielerin Sharon Stone aufgegriffen wurde.

Der Mann wurde am 11. Februar festgenommen und gab an, das Haus sei ihm von US-Aussenministerin Hillary Clinton überlassen worden. Nach dem Urteil muss der Mann nun einen Mindestabstand von 100 Meter von dem Haus und den drei Kindern der Schauspieler einhalten. Er litt unter Wahnvorstellungen und möglicherweise Schizophrenie, wie aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht.

Meistgesehen

Artboard 1