Beleidigung

Sharon Osbourne wollte Susan Boyle nicht beleidigen

Sharon Osbourne ging offenbar zu weit (Archiv)

Sharon Osbourne ging offenbar zu weit (Archiv)

Ozzy Osbournes Gattin Sharon (57) ist für ihr lockeres Mundwerk bekannt. Doch manchmal geht die TV-Moderatorin dann doch einen Schritt zu weit - wie sie selbst einsieht.

Zumindest hat sie jetzt getwittert, dass es ihr leid täte, die schottische Sängerin Susan Boyle (48) beleidigt zu haben. Das berichtet die BBC in ihrer Online-Ausgabe. Osbourne schreibt: "Susan Boyle ist eine liebenswerte, freundliche Frau..., und ich möchte mich entschuldigen, auf ihre Kosten einen billigen Witz gerissen zu haben."

Osbourne hatte im Fernsehen einen Auftritt der Sängerin mit den Worten kommentiert: "Man möchte ihr am liebsten Gottes Segen wünschen - und hier ist ein Rasierer."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1