Weihnachtsstimmung

Shakira dreht einen Weihnachtswerbespot für einen guten Zweck

Mit ihrer Gage aus einem Werbespot will Shakira zwei Schulen bauen lassen

Mit ihrer Gage aus einem Werbespot will Shakira zwei Schulen bauen lassen

Mit einem Weihnachts-Werbespot für spanischen Sekt hat die kolumbianische Pop-Sängerin Shakira Geld für bedürftige Kinder eingenommen. Für den Dreh in Barcelona habe sie 500'000 Euro (rund 665'000 Franken) für ihre Stiftung Pies Descalzos (Nackte Füsse) bekommen.

Dies sagte Shakira am Mittwochabend bei einer Pressekonferenz in der nordostspanischen Küstenstadt. Mit dem Geld sollten eine Schule in Haiti und eine weitere in ihrem Heimatland Kolumbien gebaut werden. "Bildung ist ein Geburtsrecht und eine gute Bildung ist das einzige Mittel, das ein Kind hat, um seine Träume wahr zu machen", fügte der Pop-Star hinzu. Shakiras Stiftung betreibt bereits sechs Schulen in Kolumbien.

Die Sektmarke Freixenet heuert für seine Weihnachts-Werbespots immer wieder weltberühmte Stars an. In der ersten derartigen Reklame sang US-Oscarpreisträgerin Liza Minnelli 1977 den Titelsong aus ihrem erfolgreichen Film "Cabaret".

1981 trällerte ein gealterter Gene Kelly noch einmal seinen Evergreen "Singing in the Rain", vier Jahre später warb Raquel Welsch in einem durchsichtigen Oberteil und mit ihrem Hit "I'm so Excited" für den spanischen Sekt.

Vergangenes Jahr machte sich allerdings die Wirtschaftskrise bemerkbar: Der Spot aus dem spanischen Synchronschwimmer-Team aus dem Vorjahr wurde einfach erneut ausgestrahlt.

Meistgesehen

Artboard 1