Christa Rigozzi
Sex im Auto? Ma si!

Der Autosalon in Genf ohne Christa Rigozzi? Schwer vorstellbar. Die blonde Tessinerin ist auch in diesem Jahr ein optischer Hingucker in Genf. Dort bekannte sie auch, dass die Kupplung mitunter stören kann.

Merken
Drucken
Teilen
Ex-Miss Christa Rigozzi (Archiv)
7 Bilder
Vor winterlicher Kulisse: Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi (Archiv)
Christa Rigozzi 2011
Christa Rigozzi Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi hielt schon immer nichts von dünnen Frauen - sie sagte jetzt, sie hätte genug von der Mode für Bleistifte.
Christa Rigozzi
Christa Rigozzi
Christa Rigozzi

Ex-Miss Christa Rigozzi (Archiv)

Keystone

Die temperamentvolle Tessinerin ist ein bekennender Autofan. Sie, die pro Monat bis zu 500 Kilometer abspult und ihre erste Fahrerfahrung mit einem Occasions-Honda für 5000 Franken machte, legt Wert auf ein «stylishes, schnelles, grosses und temperamentvolles Auto», wie sie «Blick» verrät. Aufräumen und putzen tut sie ihr Auto aber selber. «My car is my home» sagt die Ex-Miss Schweiz von 2007.

Manchmal auch mehr als das: Ihr Mann Giovanni habe sie «natürlich» auch schon mal im Auto verführt. Dass die Kupplung dabei stören kann, ja, das sei ihr auch schon passiert. Statistiken zufolge hat jeder dritte Mann schon mal Sex im Auto gehabt. Das Erotikportal joyclub.de veröffentlichte im Herbst eine etwas zweifelhafte Statistik, wonach Ford-Fahrer übrigens den meisten Sex im Auto hätten. (cls)