König der Nasen

Seit 35 Jahren operiert Werner Mang jährlich 600 Nasen

Schönheitschirurg Werner Mang (Archiv)

Schönheitschirurg Werner Mang (Archiv)

Seine Medizinkarriere startete er als Arzt in seiner Heimatstadt Lindau. Heute dirigiert der Starchirurg und Wahlschweizer ein Schönheitsimperium mit zehn Kliniken. «Ich bin ein Workaholic», sagt Werner Mang in der «Schweizer Illustrierten».

Des Geldes wegen müsste Mang schon lange nicht mehr arbeiten. "Es macht mir Spass. Früher operierte ich sogar sonntags, aber meiner Frau zuliebe trete ich inzwischen etwas kürzer."

Werner Mang, der aus einem streng bürgerlichen Elternhaus stammt (sein Vater war Forstdirektor), sagt: "Jeder kann Millionär werden, egal, was er macht - wenn er an sich glaubt, sozial kompetent sowie fleissig ist und sich durch Niederlagen nicht entmutigen lässt."

Seine erste Million hatte der Chirurg mit 43 beisammen gehabt. Trotzdem sei er auf dem Boden geblieben, so der "Schönheitspapst", der in einer Villa am Schweizer Bodenseeufer lebt.

Meistgesehen

Artboard 1