Umorientierung
Sebalter wird wieder Vollzeit-Jurist

Sebastiano Paù-Lessi alias Sebalter gibt seine Musiker-Karriere auf und wird wieder Vollzeit-Anwalt. Der Versuch, eine Musikerkarriere zu starten, sei "ein schönes Spiel" gewesen, sagt er, aber er wolle sich jetzt wieder voll der Rechtswissenschaft widmen.

Merken
Drucken
Teilen
Sebalter letztes Jahr am Eurovision Song Contest, wo er mit dem Song "Hunter of Stars" eines der besten Schweizer Resultate der letzten Jahre herausholte. Nun trägt er als Anwalt wieder Jacke zum Gilet. (Archiv)

Sebalter letztes Jahr am Eurovision Song Contest, wo er mit dem Song "Hunter of Stars" eines der besten Schweizer Resultate der letzten Jahre herausholte. Nun trägt er als Anwalt wieder Jacke zum Gilet. (Archiv)

/EPA/JOERG CARSTENSEN

Sebalter hatte letztes Jahr am Eurovision Song Contest für die Schweiz den respektablen 13. Rang herausgeholt. Als Vorbereitung dafür hatte er seinen Beruf als Wirtschaftsanwalt an den Nagel gehängt, wie der Bund am Freitag schrieb. Die Vermarktung seiner Musik hat ihn offenbar überfordert, aus dem Traum sei eine Pflicht geworden, zitiert der Bund ein Interview mit dem "Corriere del Ticino".

Aber "Musik ist und wird immer ein fundamentaler Teil meiner Existenz bleiben", sagt der 30-Jährige. Nur die Brötchen verdienen lässt sich halt mit Jurisprudenz weit leichter.