Zwar sagt die 41-Jährige, sie habe in ihrem neuen Partner den "Mann fürs Leben" gefunden. Und dennoch: "Wenn ich meine Kinder anschaue, dann gibt es auch bei mir Momente, in denen sich mein Herz zusammenzieht und Schuldgefühle hochkommen", sagte Monique im Gespräch mit der "GlücksPost". Ihr sei bewusst, dass die Familie ihretwegen auseinanderbreche. "Für meinen Mann ist es schwer."

Die Sängerin wird ihre Kinder in Zukunft vor allem an den Wochenenden und in den Ferien sehen. Sie bleiben bei ihrem Vater in Reichenburg SZ, während die Sängerin in den Kanton Aargau zieht mit ihrem neuen Partner. Im April hatte Monique publik gemacht, dass sie in einer neuen Beziehung lebt.