«Anita kommt mit ihrer hellen Haut und den dunklen Haaren bei den Arabern sehr gut an. Doch ich würde sie für nichts hergeben», sagte der Aargauer am Mittwoch «Blick.ch».

Fünf Wochen lang kämpfte Meier im teuren Wüstenstaat mit dem lokalen Strandfussball-Team um die Meisterschaft - und holte den Titel.

Anita und ihr Sohn Jeremy (9) besuchten ihn zehn Tage lang. Stephan Meier, der tätowierte Ex-Mister-Kandidat, fühlt sich wohl im Inselparadies, kleidet sich selbst gerne als Scheich.