Ungeduldig

Schauspielerin Molly Ringwald wollte früh oder nie zum Film

Schauspielkarriere in den Schoss gefallen: Molly Ringwald (Archiv)

Schauspielkarriere in den Schoss gefallen: Molly Ringwald (Archiv)

Die US-Schauspielerin Molly Ringwald (44) war zu Beginn ihrer Filmkarriere äusserst ungeduldig. «Ich bin nicht sicher, ob ich es gemacht hätte, wenn ich hätte warten müssen», sagte Ringwald dem US-Wochenmagazin «New York».

Sie habe sehr jung mit dem Drehen angefangen - "und obwohl ich es sehr mochte, habe ich das Gefühl, als ob es mir nur in den Schoss gefallen ist". Sie fühle sich als eine Art Überlebende. "Wenn man viele junge Schauspieler anschaut, dann hat das bei denen nicht so gut geklappt", sagte die 44-Jährige.

Derzeit ist sie in dem Fernsehdrama "The Secret Life of the American Teenager" zu sehen und schreibt Bücher. Ringwald wurde in den 80er Jahren mit Teenie-Filmen wie "Das darf man nur als Erwachsener", "Der Frühstücksclub" und "Pretty in Pink" bekannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1