"Ich bin hier aufgewachsen, deshalb liebe ich hier vieles. Alle meine engsten Freunde sind hier. Ich habe das Gefühl, das ist eine Stadt, in der man richtig behandelt wird", sagte Barton der "New York Post". Um ihre Karriere mache sie sich keine Sorgen. "Es gibt eine Anzahl von Projekten, die ich schon immer machen wollte, also werde ich darüber erneut nachdenken", so die Schauspielerin.

Im Sommer hatte sie einen Nervenzusammenbruch, den sie später mit Stress wegen einer schwierigen Zahnoperation und zu vielen Reisen erklärt. Die Boulevardpresse hatte zwischenzeitlich über die möglichen Gründe, von Essstörungen bis zu Drogenproblemen spekuliert. Die Drama-Serie "The Beautiful Life" von Produzent Ashton Kutcher, in der Barton ein junges Supermodel spielte, wurde wegen schlechter Einschaltquoten abgesetzt.