Abgeführt

Schauspieler Shia LaBeouf in New York festgenommen

US-Schauspieler Shia LaBeouf will keine Ruhe geben: Seine Protestaktion läuft bis zum Ende der Präsidentschaft von Donald Trump. (Archivbild)

US-Schauspieler Shia LaBeouf will keine Ruhe geben: Seine Protestaktion läuft bis zum Ende der Präsidentschaft von Donald Trump. (Archivbild)

«Transformers"-Schauspieler Shia LaBeouf wurde in New York am Rande seiner vierjährigen Anti-Trump-Aktion festgenommen. Anlass sei ein Streit mit einem Passanten gewesen.

Laut Polizeiberichten hat der 30-Jährige einen jungen Mann am Schal gezogen und im Gesicht gekratzt, schreibt "spiegel.de". Der Auslöser für den Streit sei nicht bekannt.

LaBeouf hat am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump einen Mitmach-Aktion gestartet. Einen Livestream, bei dem sich fremde Menschen vor eine Kamera stellen und den Satz "Er wird uns nicht spalten" sagen können. Die Aktion im Museum of the Moving Image in Queens läuft bis zum Ende von Trumps Amtszeit.

Meistgesehen

Artboard 1