Gerüchteküche

Schauspieler Daniel Day-Lewis wird angeblich Modeschöpfer

Daniel Day-Lewis 2013, als er für "Lincoln" seinen dritten und vorerst letzten Oscar erhielt. Sein nächster Film, in dem er einen Modeschöpfer in den 1950er Jahren spielt, soll sein letzter sein. Danach plant er angeblich auch im richtigen Leben eine Karriere im Modebusiness. (Archivbild)

Daniel Day-Lewis 2013, als er für "Lincoln" seinen dritten und vorerst letzten Oscar erhielt. Sein nächster Film, in dem er einen Modeschöpfer in den 1950er Jahren spielt, soll sein letzter sein. Danach plant er angeblich auch im richtigen Leben eine Karriere im Modebusiness. (Archivbild)

Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis schockte kürzlich mit der Nachricht, er gebe die Schauspielerei auf. Offenbar plante er den Ausstieg schon länger, wartete aber auf den richtigen Film. In seinem letzten Film ist er Modeschöpfer. Und nachher vielleicht auch privat.

Der Streifen über den "ersten amerikanischen Fashion-Designer", Charles James (1906-1978), soll bereits im Februar 2018 in die Kinos kommen. Dennoch ist noch nicht einmal der Titel ganz sicher. Gemäss Wikipedia und der "New York Post" soll der Streifen "Phantom Thread" heissen. Regie führt Paul Thomas Anderson, der Day-Lewis mit "There Will Be Blood" bereits zum Oscar führte.

Für Daniel Day-Lewis ist es die erste Arbeit seit "Lincoln" (2012). Nach Informationen der "New York Post" bereitete sich der Schauspieler bereits seit drei Jahren auf seinen letzten Film vor. Dabei habe er so viel über Mode gelernt, dass er nun erwäge, in die Branche einzusteigen. Day-Lewis hatte bereits zu Beginn der Nullerjahre ein Sabbatical beim Film eingelegt und eine Lehre beim exklusiven Schuhmacher Stefano Bemer in Florenz gemacht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1