Normalerweise würde er eine derartige Geschichte nicht kommentieren, teilte der Hollywood-Star auf dem Twitter-Account der Hilaria-und-Alec-Baldwin-Stiftung mit. "Aber die Behauptung, dass ich irgendjemanden wegen eines Parkplatzes geschlagen hätte, ist falsch."

Baldwin war am Freitag nach dem angeblichen Vorfall in New York festgenommen worden. Ein Mann sei im Streit um einen Parkplatz an der linken Wange verletzt worden, verlautete aus Polizeikreisen. Die Ermittlungen liefen, erklärte ein Polizeisprecher.

Baldwin ist unter anderem mit Filmen wie "Jagd auf Roter Oktober" und der TV-Serie "30 Rock" bekannt geworden. In der Satire-Show "Saturday Night Live" unterhält er das Publikum mit einer Persiflage auf US-Präsident Donald Trump.