"Ich gebe es ungern zu, aber im Pingpong ist Martin Plüss beim SCB die Nummer 1", räumt er in der "Berner Zeitung" ein. Und auch beim Tennis hinkt Josi einem Mannschaftskollegen hinterher: Gegen David Jobin habe keiner eine Chance, meint der junge Aufsteiger.

Das ist ärgerlich für Josi, denn immerhin spielt er während den Sommermonaten gern und viel Tennis. "Ich will immer gewinnen, nicht nur auf dem Eis", erklärt er seinen inneren Antrieb. Und er hofft, dass er bald als Sieger vom Tennisplatz gehen kann: "Ich werde weiterkämpfen, um ihn einmal zu schlagen!"