Unfall bei Dreharbeiten

Scarlett Johansson landet bei Dreharbeiten mit Motorrad unsanft

Scarlett Johansson landete bei Dreharbeiten unsanft auf dem Hinterteil (Archivbild).

Scarlett Johansson landete bei Dreharbeiten unsanft auf dem Hinterteil (Archivbild).

US-Schauspielerin Scarlett Johansson musste sich als Superheldin «Black Widow» doubeln lassen. Weil Johansson bei den Dreharbeiten mit dem Motorrad zu Fall kam, musste die Szene mit einer Doppelgängerin gedreht werden.

Beim Motorradunfall wurde Scarlett Johansson laut "Bild am Sonntag" nicht ernstlich verletzt, sie habe aber einen Tag lang nur auf dem Bauch liegen können. Das Malheur passierte bei den Dreharbeiten für die Marvel-Comic-Verfilmung "Captain America: Civil War".

Die 30-jährige verlor in einer Szene die Kontrolle über das Motorrad und fuhr gegen einen Randstein. Dabei schlitterte der Töff davon und Johannsson auf dem Hinterteil hinterher. Dabei sei auch das hautenge Kostüm der Schauspielerin geplatzt.

Johansson spielt im Film die Superheldin "Black Widow". Der Vorfall ereignete sich während der Dreharbeiten in Leipzig. Die Filmszene wurde unterdessen mit einem Double gedreht - was Johansson normalerweise gern vermeidet. Der Film soll im Mai 2016 in die Kinos kommen.

Meistgesehen

Artboard 1