Liebesglück

Sascha Ruefer geht dank Vera auch mal mit Viertagebart aus dem Haus

Ist glücklich verliebt: SF-Moderator Sascha Ruefer (Bild: sf.tv)

Ist glücklich verliebt: SF-Moderator Sascha Ruefer (Bild: sf.tv)

Das Erleben des ersten Treffens ist bei vielen Liebespaaren nicht deckungsgleich. Auch SF-Sportmoderator Sascha Ruefer (38) und seine Partnerin Vera Schumacher (29) haben ihren ersten gemeinsamen Moment im Herbst 2006 nicht gleich in Erinnerung.

"Also für mich ists klar", sagt der Fussball-WM-Kommentator in der "Schweizer Illustrierten" schmunzelnd. "Vera hat mich angesprochen. Sie konnte meiner Schönheit, Ausstrahlung und Aura einfach nicht widerstehen."

Ruefers Freundin lacht und kontert: "Von mir aus kann Sascha gerne glauben, ich hätte die Initiative ergriffen, wenn es seinem Ego schmeichelt." Dabei habe sie nur einen unverbindlichen Spruch gemacht, weil sie zur selben Zeit an der Bar Drinks bestellt hätten.

Wie auch immer es sich zugetragen haben mag - die beiden sind auch heute noch wie frisch verliebt. Ruefer sagt, bei Vera tanke er Kraft und stärke sein Selbstvertrauen.

"Früher hatte ich immer Angst, für mein Äusseres kritisiert zu werden." Darum habe er auch privat nur Anzüge getragen. "Dank Vera gehe ich nun auch mal im T-Shirt, mit schräger Frisur oder Viertagebart aus dem Haus."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1