Im Interview mit der Zeitschrift "Tele" spricht Sandra Studer über ihre Funktion während der SF-Opern-Show: "Ich erkläre den Leuten, was vor sich geht, so können sie die Geschichte mitverfolgen." Dafür ist die Moderatorin geradezu prädestiniert, denn sie geht regelmässig selber in die Oper.

"Ich mag viele Opern. 'La Bohème' von Puccini ist eine meiner drei liebsten", verrät die Mutter von vier Kindern im Alter zwischen 17 Monaten und elf Jahren. Die Musik spielt in der Familie der begnadeten Sängerin denn auch eine grosse Rolle, obwohl sie selber noch nie eine Oper gesungen hat. "(...) an Opern-Arien wage ich mich nur unter der Dusche."

Ihre Kinder interessieren sich bereits sehr für die Musik. Die beiden Grossen, Gian (11) und Lili (9), spielen selber ein Instrument und die dreijährige Nina muss Studer jeden Abend eine halbe Stunde in den Schlaf singen. "Da habe ich sie wohl etwas schlecht erzogen: Sie schläft nur ein, wenn ich singe."