Getrennte Wege

Sängerin Mary J. Blige soll 110'000 Dollar Alimente im Monat zahlen

Mary J. Blige ist empört über die Forderungen, die ihr Ex stellt. Unter anderem soll sie seine Freundin, seine Kinder aus einer früheren Beziehung und seine Eltern unterstützen. (Archivbild)

Mary J. Blige ist empört über die Forderungen, die ihr Ex stellt. Unter anderem soll sie seine Freundin, seine Kinder aus einer früheren Beziehung und seine Eltern unterstützen. (Archivbild)

Mary J. Blige ist sauer auf ihren baldigen Ex Martin Isaacs. Nicht genug, dass er 420'000 Dollar Ausgaben für seine neue Freundin als Reisespesen verrechnet hat. Er verlangt 110'000 Dollar Alimente im Monat, weil er Kinder aus einer früheren Beziehung unterstützt.

Martin "Kendu" Isaacs führt in den Scheidungspapieren die Alimente für seine Kinder und Unterstützungsbeiträge für seine Eltern unter "monatliche Ausgaben" an. Dafür sei sie nicht verantwortlich, wehrt sich die Sängerin gemäss "tmz.com".

Die monatliche Summe von 110'000 Dollar Alimenten sei unerhört. Sie habe auch gar nicht so viel Geld, weil sie alle Ausgaben für das gemeinsame Anwesen alleine trage. Isaacs, der ihr Manager war, habe keinen Cent beigetragen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1