Personenkontrolle

Sänger Morrissey wegen fehlendem Ausweis von Polizist bedroht

Sänger Morrissey wurde in Rom angeblich von einem Polizisten mit vorgehaltener Pistole schikaniert. (Archivbild)

Sänger Morrissey wurde in Rom angeblich von einem Polizisten mit vorgehaltener Pistole schikaniert. (Archivbild)

Der britische Sänger Morrissey ist nach eigenen Angaben von einem Polizisten in Rom mit einer Schusswaffe bedroht worden. Vor rund hundert Schaulustigen habe der Beamte seine Waffe entsichert und ihn eine halbe Stunde lang «angebrüllt», berichtete Morrissey.

Der 58-jährige Rom-Fan nimmt derzeit in der italienischen Hauptstadt ein neues Album auf. Morrisseys Neffe, der Fotograf Sam Esty Rayner, veröffentlichte auf Facebook ein Foto des Polizisten. Nach seinen Angaben forderte der Beamte unentwegt, dass sich Morrissey ausweise. Dieser habe aber keine Papiere dabei gehabt.

Der Sänger erklärte, der Polizist habe ihm bewusst Angst einjagen wollen. "Ich glaube, er hat mich erkannt und wollte mich einschüchtern", sagte er. Er habe aber nicht "klein beigegeben".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1