Mitte Mai war der 25-jährige Sänger zu 131 Tagen Haft verurteilt worden, weil er gegen Bewährungsauflagen verstossen hatte, die ihm 2009 nach einer Prügelattacke gegen seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, auferlegt worden waren.

Nun durfte Brown das Gefängnis rund einen Monat früher verlassen. Haftverkürzungen sind in Kalifornien üblich. Ein Grund für diese Regelung sind die überfüllten Gefängnisse des Bundesstaates.

Allerdings sind Browns Bewährungsauflagen bis 2015 verlängert worden. Ausserdem muss sich der Sänger mehrmals wöchentlich einem Drogentest unterziehen, einen Psychiater aufsuchen und gemeinnützige Dienste leisten.