Hobbys

Sänger Adrian Stern sammelt Gitarren und Skateboards

Das Töfffahren macht Adrian Stern "richtig Spass" (Archiv)

Das Töfffahren macht Adrian Stern "richtig Spass" (Archiv)

Angetrieben von der Suche nach der perfekten Melodie verbringt Adrian Stern viel Zeit in seinem ehemaligen Kinderzimmer, das er in ein Studio umfunktioniert hat. «Dort bin ich jeden Tag, schreibe Songs und spiele Gitarre», erzählt der 41-jährige Musiker.

Bevor er jedoch in die Saiten greift, muss er entscheiden, welche seiner vielen Gitarren er in die Hände nimmt. "Ich habe mehr als 20 Gitarren, meine liebste ist die Gibson ES330, ein Geschenk meiner Mutter, als ich die Jazzschule besuchte", verrät Stern dem "Migros-Magazin".

Doch nicht nur Gitarren hat der Aargauer gesammelt, sondern auch Skateboards. "Als Teenager war ich ein begeisterter Skateboarder und brauchte vor lauter Abnützung laufend ein neues Brett", sagt Stern. Mit Rasenmähen und Hausarbeiten habe er sich diese verdient - und einige bis heute behalten.

Doch inzwischen ist Stern auf grössere Maschinen umgestiegen. "Seit Kurzem fahre ich eine Harley Davidson, noch mit einem L. Ich liebe es, unterwegs zu sein und den Wind auf der Haut zu spüren", schwärmt er. "Das macht richtig Spass."

Neben seiner Harley Davidson kann auch seine langjährige Freundin Mylen den Musiker aus dem Studio locken. "Sie ist sehr kontaktfreudig", erzählt Stern. "Ohne sie würde ich mich mehr zu Hause verschanzen."

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1