Als Begriff für "Sauhund" verwendete er "cunt", zu deutsch "Muschi". Reynolds unflätiger Sprachgebrauch rühre wohl daher, dass er nicht aus seiner neuesten Filmrolle hinausfinde, mutmasste die "New York Post" online. In "Deadpool" spielt Reynolds einen höchst vulgären Mörder, der zum Helden mutiert.