Brutale Behandlung
Russische Putzfrau gibt sich als Zahnärztin aus

Als falsche Zahnärztin hat eine Putzfrau in Russland mit einer Zange ohne Betäubung einem neunjährigen Mädchen einen gesunden Zahn gezogen. Das Kind sei vor Schmerzen fast ohnmächtig geworden, sagte ein Polizeisprecher am Montag nach Angaben der Agentur Ria Nowosti.

Merken
Drucken
Teilen
Aua - Zahnbehandlung mit Zange (Archiv)

Aua - Zahnbehandlung mit Zange (Archiv)

Keystone

Das Mädchen war wegen Zahnschmerzen mit seiner Mutter in eine Arztpraxis in Tula rund 200 Kilometer südlich von Moskau gegangen, allerdings hatte der Doktor schon Feierabend. Die Putzfrau habe sich als Vertretung ausgegeben, sagte der Sprecher.

Bilder der brutalen Behandlung waren auch im Internet zu sehen, da eine Überwachungskamera die Operation aufgezeichnet hatte.