Gefährliche Bekanntschaft

Rosie O'Donnells Tochter mit Drogenhändler erwischt

Rosie O'Donnell(l) und ihre Tochter  Chelsea 2010 (Archiv)

Rosie O'Donnell(l) und ihre Tochter Chelsea 2010 (Archiv)

US-Moderatorin und Schauspielerin Rosie O'Donnell macht sich Sorgen um ihre Tochter Chelsea. Nachdem die 17-Jährige ein paar Tage verschwunden war, wurde sie im Haus eines verurteilten Heroin-Händlers gefunden. Sie hatte ihn über Tinder kennengelernt.

Gemäss der Online-Ausgabe der New York Post ist Chelsea geistig behindert und hat ihre Medikamente nicht genommen. Mutter Rosie sei zwar erleichtert, dass die junge Frau dank GPS-Ortung gefunden worden sei, mache sich aber dennoch Sorgen.

Laut Polizei hat Chelsea keinen Geschlechtsverkehr gehabt und es gibt keine Hinweise auf ein Verbrechen. Der verurteilte Drogenhändler Steve Sheerer hatte gegenüber den Polizisten abgestritten, dass Chelsea bei ihm sei. Sie wurde aber im Estrich von Sheerers Haus gefunden, zusammen mit ihrem Therapiehund Bear.

Meistgesehen

Artboard 1