Schoggi-Botschafter

Roger Federer wirbt für Schoggihersteller

Roger Federer mag Schokolade

Roger Federer mag Schokolade

Roger Federer (28) versüsst sich sein Leben mit einem weiteren Werbevertrag. Der Tennis-Star wird globaler Markenbotschafter für den Schweizer Schokoladehersteller Lindt & Sprüngli.

Federer und Ernst Tanner (63), CEO und Verwaltungsratspräsident von Lindt & Sprüngli, stellten die neue Zusammenarbeit offiziell vor.

Für den Schoggiproduzent ist Federer aufgrund seines sympathischen und bodenständigen Auftretens der ideale Markenbotschafter. Er verkörpere Werte wie "Schweizer Qualität" und "Leidenschaft", die auch für die Marke wichtg seien.

"Als gebürtiger Schweizer bin ich seit meiner Kindheit ein grosser Fan von Lindt Schokolade", wird Federer in der Mitteilung zitiert.

Wieviel der erfolgreichste Tennisspieler mit dem jüngsten Werbedeal verdient, ist nicht bekannt. Der zweifache Vater tritt für eine ganze Reihe von Schweizer Firmen auf, darunter die Uhrenmarke Rolex. Allein das bringt ihm laut "Blick" geschätzte 15 Millionen Franken ein. Dazu kommen die Swiss, Jura Kaffeemaschinen und die Versicherung Nationale Suisse.

Noch lukrativer seien die Deals mit internationalen Multis. Federers Auftritte für den Nassrasierer Gillette sollen pro Jahr 10 Millionen einbringen. Sein Racket-Hersteller Wilson zahlt geschätzte 3 Millionen pro Jahr.

Mit dem US-Sportartikelriesen Nike hat Federer im Januar 2008 einen mehrjährigen Ausrüstervertrag geschlossen. Angeblich für die Rekordsumme von 130 Millionen Dollar, wie verschiedene Medien damals berichteten.

Meistgesehen

Artboard 1